MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinhwel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables
Verzeichnis: [ Übersetzer ] [ Niklas von Wyle ] und [ Heinrich Steinhöwel ]
Weiterführend: [ Links zu zentralen Datenbanken und Verbundskatalogen ]

 

    [Augsburg: Günther Zainer, um 1477/78]

     

    2° — 167 Bll. — [a10 b12 cd6 e-q10 r 7 s6] — gez.: [34] Das erst blat – C.xix. blat [13] — 35 Z. — Type 2:118G — Init. c, o, p — Rubr. β — 208 Holzschnitte (1 Titelholzschnitt zum Äsop, 12 Holzschnitte zu Wyles Transl.) — Kol.-Tit.

    Unterschiede: gz — gz'
    Vorrede und
    Vita aesopi (Bl. 1-39) wurden zweimal gesetzt (gz': ab10 c8 d6). gz scheint die ältere Druckversion zu sein und weist aufgrund schlecht berechneter Lagen noch Mängel im Layout (z.B. starke Schwankungen in der Zeilenzahl; Leerraum auf vielen Seiten) auf; auch sind die Holzschnittränder in gz' schon stärker abgenutzt. gz bietet wie der zweisprachige Ulmer Erstdruck (MRFH 20010) noch ein lat. Incipit; gz' hingegen nur noch ein deutsches.

    Bibliographische Einheit von Steinhöwels 'Aesop' und Wyles 'Guiscard und Sigismunda'. Stützsatz aus Wyles Translatze am Schluss des 'Aesop' [r4] (vgl. Dicke, S. 403, Anm. 70).

    Dedikation

    Inhalt:

    1. Heinrich Steinhöwel: 'Aesop', dt. (Bl. 1-158b) (gz/gz')
    2. Niklas von Wyle: 'Guiscard und Sigismunda' (2. Transl.) (Bl. 159a-167a) (gz)

     

    Standorte (gz):


  • *Berlin, SBB, Inc. 21,5 (Abb. Bl. 3a, 6b, 73a, 158b mit Stützsatz, 159a)
    Defekt: Bl. a1-b4, l3, p8, r2, s1, s2, s5, s6 fehlen, ersetzt durch Kopien.
    Ledereinband 16. Jh.; stark abgegriffen.

  • Linz (A), LB, Ink.-195/Adl. (alt: Reininger 32)
    Defekt: Bl. Cviii [=142] fehlt, xlil zwischen Bl. 7 u. 8 eingebunden.
    Holzschnitte nachlässig koloriert; hs. Eintragung (16. Jh.);
    1. 'Esopus', lat. [Augsburg: Anton Sorg, nicht vor 1483] = GW 347;
    2. Heinrich Steinhöwel: Aesop, dt.

  • München, BSB, 2 Inc.s.a. 8
    Defekt: Bl. g8-l9, h1-h3, h5-h10, i1, q5, r5-s6 fehlen; Bl. i6 nach Bl. i7 und r2 nach r3 gebunden; ursprüngliche Lagenzusammensetzung durch Neubindung teilweise gestört; ohne Wyles 2. Translatze.
    Bl. a2a: Lec. Iero ... conventus Seemanshausen Anno 26to [Lektor Hieronymus Wockner, Augustinereremitenkloster Seemannshausen in Niederbayern, 1526]; zeitgenössischer Ledereinband aus dem Kartäuserkloster Nürnberg 1. Gruppe, restauriert (Kyriss 23 = EBDB w000085);
    Holzschnitte sehr sorgfältig koloriert, vor- und nachgebunden ein Pergamentblatt mit Federproben.

  • Rīga (LV), NB, RH/13
    Defekt: Bl. 1-34, 127-153 u. 159-167 fehlen.
    Holzschnitte teilweise koloriert, hs. Marginalien.

  • San Marino (USA), HuntingtonL, Rare Books 99980
    Defekt: Bl. o3-q2 und q5-q9 vorhanden; ohne Wyles 2. Translatze.

  • Stuttgart, GraphSlg, MB 50
    Ohne Wyles 2. Translatze (freundliche Auskunft von Dr. Hans-Martin Kaulbach, 15.08.2007), letztes Bl. ist vorne zwischen xviij und xx eingebunden.
    Holzschnitte koloriert.

  • ehem. Privatbesitz: Antiquariat L'Art Ancien (Zürich) [um 1949] (Verbleib unbekannt) (Abb. Bl. 77b)
    Defekt: 27 Bll. fehlen (davon 8 Bll. aus der Vita).
    Koloriert.

  • ehem. Privatbesitz: Antiquariat Emil Hirsch (München) 3.3.1919
    Defekt: Nur 146 Bll. vorhanden.
    Zeitgenössicher Ledereinband.


  • Standorte (gz'):

  • Křivoklát (Pürglitz, CZ), Fürstenberg, 22 e 29 (51546)
    Defekt: Von Wyles Translatze sind nur Bl. 1-6 vorhanden.
    Ehem. Donaueschingen, [HB], vermutl. mit Karl Egon II. von Fürstenberg im 19. Jh. auf die Burg Křivoklát (Pürglitz, Mittelböhmen) gekommen, im 17. Jh. im Besitz des Tiroler Adelsgeschlechts von Schlandersberg.

  • München, BSB, 2 Inc.s.a. 9 (Abb. Bl. 1b, 2a, 165b / 166a)
    Defekt: Bl. 148 [q4] herausgerissen.
    Vorderdeckel: Johann von deytzisaw, Bl. 1b: Pitent got für den Erwirdigen herren von deytzisaw pfarrer zů strawbigk mit ainem Aue Maria, 15. Jh.; zeitgenössicher Ledereinband (restauriert); Holzschnitte sehr sorgfältig koloriert. Vorgebunden Pergamentfragment eines Sakramentars, Anfang 13. Jh.



  •  

    Ausgaben:

    Steinhöwels Äsop. Hg. v. H. Österley (Bibliothek des litterarischen Vereins 117). Tübingen 1873 (digital).

    Translationen von Niclas von Wyle. Hg. von A. v. Keller (Bibliothek des Litterarischen Vereins 57). Stuttgart 1861 (Nachdruck Hildesheim 1967) (digital).

     

    Faksimiles/Digitalisierung:

    Esopus, übersetzt von Heinrich Steinhöwel, gedruckt von Günther Zainer in Augsburg um 1477/78. Nachwort von E. Voulliéme. Potsdam 1921.

     Digitalisierung des Münchner Exemplars 2° Inc.s.a.9 (Variante gz')

     

    Ein Fehler geschah während des Zugriffs auf die Datenbanken!
    mysql meldet: Duplicate entry '8388607' for key 'PRIMARY'

    Dies ist ein Programmfehler!

    Diesen bitte umgehend dem Administrator melden!

    (Dabei ist es auch möglich,
    dass gerade an einem Modul gearbeitet wird)