MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinhwel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables
Verzeichnis: [ Übersetzer ] [ Niklas von Wyle ] [ 2. Translation: Guiscard und Sigismunda (Leonardo Bruni: De Guiscardo et Sigismunda = Boccaccio: Dec. IV, 1) ]
Weiterführend: [ Links zu zentralen Datenbanken und Verbundskatalogen ]

 

    [Ulm: Johann Zainer, um 1476/77]

     

    2° — 10 Bll. — [a10] — 34 (auch 31-35) Z. — Type 3:117G — Init. dd — Rubr. β — 12 Holzschnitte.

    Ein Teil der Auflage erschien als Anhang von Heinrich Steinhöwels Aesop, Bl. 279-288 = MRFH 20010 (GW 351). Exemplare (Göttingen, München, New York, Wien, Wolfenbüttel) siehe dort.

    Inhalt:

    Niklas von Wyle: 'Guiscard und Sigismunda' (2. Transl.) (jz2)

     

    Standorte:

  • *Berlin, Kupferstichkabinett, 2600 / 132
    Angebunden an: Jörg Preining: 'Spruch vom Bilde der heiligen Dreifaltigkeit' (Einblattdruck), Augsburg: [Johann Blaubirer, um 1485] = GW M35283.

  • *Heidelberg, Universitätsbibliothek, an Cpg 101 [4]
    Als vierter Text an die Handschrift angebunden, s. Handschriftenbeschreibung Cpg 101 = MRFH 10360.

  • Nantes (F), Musée Thomas Dobrée, DOC00002916

  • Rottenburg, Priesterseminar der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Ea 45 (Abb. Bl. 4b)
    Frgm.: Bl. 4 auf dem vorderen und Bl. 7 auf dem hinteren Spiegel der Ink. Nr. 501 (Petrus de Herentals: 'Collectarius super librum Psalmorum', Reutlingen: [Johann Otmar, nach 16. Mai] 1488 = GW M32271); zeitgenössischer Besitzeintrag (15. Jh.): iste liber est conventus fontis salutis [Heilbronn] (vorderer Spiegel)

  • *Wolfenbüttel, Herzog-August-Bibliothek, 130 Quodl.2° (2)
    Lateinische Handschrift mit 6 Faszikeln, 2. H. 15. Jh. (erster Faszikel datiert auf 1473) mit vorgebundenen Inkunabeln, alle sehr sorgsam koloriert und rubriziert:
    1. Antonius von Pforr: 'Das Buch der Beispiele', [Urach: Konrad Fyner] = GW M13192;
    2. Niklas von Wyle: 'Guiscard und Sigismunda' (2. Transl.);
    3. Niklas von Wyle: 'Lukians Esel' (13. Transl.), [Straßburg: Heinrich Eggestein, um 1480] = MRFH 21040 (GW M18988).
  •  

    Gesamtausgabe:

    Translationen von Niclas von Wyle. Hg. von A. v. Keller (Bibliothek des Litterarischen Vereins 57). Stuttgart 1861 (Nachdruck Hildesheim 1967) (digital).

     

    Faksimiles/Digitalisierung:

    Digitalisierung des Heidelberger Exemplars

     

    Literatur:

    GW = Gesamtkatalog der Wiegendrucke, 5643.
    ISTC = Incunabula Short-Title Catalogue. British Library London, ib01240000 (hier noch irrtümlich Ex. Rosenwald Collection als jz2).
    INKA = Inkunabelkatalog deutscher Bibliotheken, s. Standorte.
    Amelung, P.: Der Frühdruck im deutschen Südwesten 1473-1500. Eine Ausstellung der Württemb. Landesbibl. Stuttgart 1979, S. 95.
    Bartsch, K.: Die altdeutschen Handschriften der Universitätsbibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitätsbibliothek in Heidelberg. Bd. 1). Heidelberg 1887, S. 24f., Nr. 61.
    Bertelsmeier-Kierst, C.: Eine unbekannte Erstausgabe von Wyles 'Guiscard und Sigismunda'. In: ZfdA 128 (1999), S. 73-83, insb. S. 73-75 u. Abb. 2.
    Borm, W.: Incunabula Guelferbytana (IG). Blockbücher und Wiegendrucke der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Repertorien zur Erforschung der frühen Neuzeit 10). Wiesbaden 1990, 636 (u. 1514, 1716).
    Derendorf, B.: Der Magdeburger Prosa-Äsop. Eine mittelniederdeutsche Bearbeitung von Heinrich Steinhöwels 'Esopus' und Niklas von Wyles 'Guiscard und Sigismunda'. Text und Untersuchungen (Niederdeutsche Studien 35). Köln/Weimar/Wien 1996 (digital), S. 116 u. Abb. II.
    Gotzkowsky, B.: 'Volksbücher'. Prosaromane, Renaissancenovellen, Versdichtungen und Schwankbücher. Bibliographie der deutschen Drucke. Teil I: Drucke des 15. und 16. Jahrhunderts (Bibliotheca Bibliographica Aureliana 125). Baden-Baden 1991, S. 229.
    Heinemann, O. v.: Die Augusteischen Handschriften. Band 5: Codex Guelf. 11.11. Aug. 2° bis 32.6 Aug. 2° (Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 5). Wolfenbüttel 1895 (Nachdruck Frankfurt am Main 1966), Nr. 4031.
    Heitz, P. / Ritter, F.: Versuch einer Zusammenstellung der deutschen Volksbücher des 15. und 16. Jahrhunderts nebst deren späteren Ausgaben und Literatur. Straßburg 1924, S. 178, Nr. 623.
    Hummel, H. / Wilhelmi, T.: Katalog der Inkunabeln in Bibliotheken der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Inkunabeln in Baden-Württemberg. Bestandskataloge 1). Wiesbaden 1993, 621.
    Polain, M.-L.: Catalogue de la Bibliothèque du Musée Thomas Dobrée. Tome II. Imprimés (Ire Partie). Nantes 1903, 539.
    Schlechter, A. / Ries, L.: Katalog der Inkunabeln der Universitätsbibliothek Heidelberg, des Instituts für Geschichte der Medizin und des Stadtarchivs Heidelberg. 2 Bde. (Inkunabeln in Baden-Württemberg, Bestandskataloge 3 = Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg 9). Wiesbaden 2009, 354.
    Schramm, A.: Der Bilderschmuck der Frühdrucke. 23 Bde. Leipzig 1920-1943, V, Tafeln 45f.
    Schreiber, W. L.: Handbuch der Holz- und Metallschnitte des XV. Jahrhunderts = Manuel de l'amateur de la gravure sur bois et sur métal au XVe siècle. Band 10: Catalogue des incunables a figures imprimés en Allemagne, en Suisse, en Autriche-Hongrie et en Scandinavie. Stuttgart 31969, 4487.
    Schwenk, R.: Vorarbeiten zu einer Biographie des Niklas von Wyle und zu einer kritischen Ausgabe seiner ersten Translatze (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 227). Göppingen 1978, S. 205-208.
    Voulliéme, E.: Die Inkunabeln der königlichen Bibliothek und der anderen Berliner Sammlungen. Ein Inventar. (Nebst) Nachträge (Zentralblatt für Bibliothekswesen. Beihefte 30, 45, 49). Leipzig 1906-1927 (Nachdruck Wiesbaden 1968), 2627.
    Zimmermann, K. (u. Mitw. v. S. Glauch u.a.): Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1-181). Wiesbaden 2003, S. 234-236.

    Bearbeiter: cbk. Version vom 22. 10. 2012 (MRFH). Permanent Link: mrfh.de/20720.