MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinhwel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables
Verzeichnis: [ Übersetzer ] [ Dat Narrenschyp, ndt. ]
Weiterführend: [ Links zu zentralen Datenbanken und Verbundskatalogen ]

 

    Lübeck: [Mohnkopfdrucker], 1497

     

    4° — 238 Bll. — a-zA-Q6 R4 — Gez. [1] iiCCxxxviii — 1 Sp. (Tab. 2 Sp.) — 22 Z. — Typ. 6:92G, 7:120G, 8:220G — Init. e, f, g, h — Rubr. γ — 142 Holzschnitte, darunter zahlreiche Wdh. — DrM III.

    Inhalt:

    'Dat Narrenschyp'

     

    Standorte:

  • London (GB), British Library, IA.9927
    Defekt: Bl. 238 fehlt, Bll. 195 u. 237 defekt.
    Auf Bl. 1a hs. Anweisung für den Buchbinder Inn swarte bredt rodtt im Snedt gefaruett vnnd midt goldt darup gedruckett dusse bochstaue IVD.

  • Stockholm (S), Kungliga Biblioteket, Inkunabel 262
    Defekt: Bl. 2 durch Faksimile ersetzt.
    Im Einband ehem. Fragment eines in Lübeck gedruckten Ablassbriefes (vermutlich GW M3073110).
  •  

    Gesamtausgabe:

    Brandes, H. (Hg.): Dat Narrenschyp von Hans van Ghetelen. Halle (Saale) 1914.

    Schröder, C. (Hg.): Dat nye schip van Narragonien. Die jüngere niederdeutsche Bearbeitung von Sebastian Brants Narrenschiff. Schwering 1892.

     

    Faksimiles/Digitalisierung:

    Sodmann, T. (Hg.): Dat narren schyp. Lübeck 1497. Fotomechanischer Neudruck der mittelniederdeutschen Bearbeitung von Sebastian Brants Narrenschiff. Bremen 1980.

     

    Literatur:

    GW = Gesamtkatalog der Wiegendrucke, 5053.
    Copinger, W. A.: Supplement to Hain's Repertorium Bibliographicum or Collections towards a new edition of that work. In two parts. London 1895 u. 1898, 1239.
    ISTC = Incunabula Short-Title Catalogue. British Library London, ib01084700.
    Baucke, L.: Das mittelniederdeutsche Narrenschiff und seine hochdeutsche Vorlage. In: Niederdeutsches Jahrbuch 58/59 (1932/33), S. 115-164.
    Beckers, H.: 'Dat Narrenschyp'. In: 2VL 6 (1987), Sp. 863-865.
    Björkman, E.: Bemerkungen zu den niederdeutschen Bearbeitungen des Narrenschiffs. In: Språkvetenskapliga Sällskapets i Uppsala förhandlingar Sept. 1900 — Maj 1903 (1904), S. 1-18.
    BMC = Catalogue of books printed in the XVth century now in the British Museum. London 1908-1913, II, S. 559.
    Borchling, C. / Claussen, B.: Niederdeutsche Bibliographie. Gesamtverzeichnis der niederdeutschen Drucke bis zum Jahre 1800. Bd. 1. Neumünster 1931-1936, 280.
    Brandes, H. (Hg.): Dat Narrenschyp von Hans van Ghetelen. Halle (Saale) 1914, S. IX-LXVII.
    Collijn, I.: Katalog der Inkunabeln der Kgl. Bibliothek in Stockholm. Teil 1. Stockholm 1914, 262 u. Taf. 44-48.
    GfT = Veröffentlichungen der Gesellschaft für Typenkunde des XV. Jahrhunderts. 30 Bde. Leipzig u.a. 1907-1936, X, 804f.
    Knape, J.: Brant (Titio), Sebastian. In: VL Deutscher Humanismus 1 (2008), Sp. 247-283, insb. Sp. 254f.
    Lemmer, M.: Brant, Sebastian (latinisiert: Titio). In: 2VL 1 (1978), Sp. 992-1005, insb. Sp. 1003.
    LIBRIS = Nationaler Verbundkatalog Schwedischer Bibliotheken, 8930312.
    Manger, K.: Das 'Narrenschiff'. Entstehung, Wirkung und Deutung. Darmstadt 1983, S. 72.
    Sodmann, T. (Hg.): Dat narren schyp. Lübeck 1497. Fotomechanischer Neudruck der mittelniederdeutschen Bearbeitung von Sebastian Brants Narrenschiff. Bremen 1980, S. 5-23.
    Voss, F: Das Mittelniederdeutsche Narrenschiff (Lübeck 1497) und seine hochdeutschen Vorlagen (Niederdeutsche Studien 41). Köln / Weimar / Wien 1994 (digital), insb. S. 36-63.
    Wilhelmi, T.: Sebastian Brant Bibliographie (Arbeiten zur mittleren Deutschen Literatur und Sprache 18,3). Bern u.a. 1990, 183.
    Zarncke, F. (Hg.): Sebastian Brants Narrenschiff. Leipzig 1854 (Nachdruck Hildesheim 1961), S. XCVIII.

    Bearbeiter: js. Version vom 18. 09. 2012 (MRFH). Permanent Link: mrfh.de/20700.