MR Übersetzungsliteratur
im dt. Frühhumanismus

MRFHMarburger Repertorium zur
Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus

[ © Copyright und Zitierweise ]
Für Suchmaschinen: Inkunabeln Wiegendrucke Handschriften Frühhumanismus Steinh÷wel Wyle Eyb Boccaccio Petrarca Piccolomini prehumanism manuscripts manuscrits incunabula incunables
Verzeichnis: [ Übersetzer ] [ Matthias von Kemnat ] [ Lobrede auf Pfalzgraf Friedrich I. ]
Weiterführend: [ Links zu zentralen Datenbanken und Verbundskatalogen ]

 

    Roma (V), Biblioteca Apostolica Vaticana, Cod. Pal. Lat. 870

     

    Papier — 214 Bll. — 30 × 21,5 cm — Schreiber: u. a. Matthias von Kemnat — 2. H. 15. Jh.

    Autograph von Matthias von Kemnat (Besitzer).

     

    Inhalt:

      Von Matthias von Kemnat zusammengestellte lat.-dt. Sammelhandschrift mit kirchlichen und weltlichen Texten, darunter:
      - Matthias von Kemnat: 'Akademische Rede' vom 24. September 1465, lat. (Bl. 132r-140r)
      - Matthias von Kemnat: Übertragung von Peter Luders 'Lobrede auf Pfalzgraf Friedrich I.' (Bl. 158r-166v); Abb. Bl. 159r
      - Petrus Antonius Finariensis: 'De virtutum civitate', lat. (Bl. 167r-193v)

     

    Textausgaben (frühhumanistische Übersetzer):

    Zu Matthias von Kemnat: Übertragung von Peter Luders 'Lobrede auf Pfalzgraf Friedrich I.': Baumgarten, P. M.: Laudes Palacii et Palatini. Deutsche Lobrede auf Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz. In: Römische Quartalschrift für christliche Althertumskunde und Kirchengeschichte 1 (1887), S. 231-258, hier S. 237-258.

    Müller, J.-D.: Sprecher-Ich und Schreiber-Ich. In: Müller, J.-D. (Hg.): Wissen für den Hof. Der spätmittelalterliche Verschriftungsprozeß am Beispiel Heidelberg im 15. Jahrhundert (Münstersche Mittelalter-Schriften 67). München 1994, S. 289-321.

     

    Faksimiles/Digitalisierung:

    Digitalisat

     

    Literatur:

    Baron, F. E.: Luder, Peter. In: 2VL 5 (1985), Sp. 954-959, insb. 956f.
    Bartsch, K.: Die altdeutschen Handschriften der Universitätsbibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitätsbibliothek in Heidelberg. Bd. 1). Heidelberg 1887, S. 192 (Nr. 374).
    Baumgarten, P. M.: Laudes Palacii et Palatini. Deutsche Lobrede auf Kurfürst Friedrich I. von der Pfalz. In: Römische Quartalschrift für christliche Althertumskunde und Kirchengeschichte 1 (1887), S. 231-258.
    Bloh, U. von: Hostis Oblivionis et Fundamentum Memoriae. Buchbesitz und Schriftgebrauch des Mathias von Kemnat. In: Wissen für den Hof. Der spätmittelalterliche Verschriftungsprozeß am Beispiel Heidelberg im 15. Jahrhundert (Münstersche Mittelalter-Schriften 67). München 1994, S. 29-120.
    Haage, B. D.: Kalteisen, Heinrich OP. In: 2VL 4 (1983), Sp. 966-980, insb. 976.
    Hägele, G.: 'Wirsberger-Prophezeiungen'. In: 2VL 11 (2004), Sp. 1672-1681, insb. 1677.
    Hartfelder, K.: Zur Gelehrtengeschichte Heidelbergs am Ende des Mittelalters. In: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins 45, NF 6 (1891), S. 141-171, insb. S. 147ff.
    Kettemann, R.: E 1.5 Lobrede eines Heidelberger Humanisten auf Pfalzgraf Friedrich I. In: Mittler, E. (in Zusammenarbeit mit Trost, V. / Weis, M.) (Hg.): Katalog zur Ausstellung vom 8. Juli bis 2. November 1986 Heiliggeistkirche Heidelberg. Text- u. Bildband (Bibliotheca Palatina. Ausstellung der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Bibliotheca Apostolica Vaticana). Heidelberg 1986, Textband S. 193-195 u. Bildband S. 142 (E 1.5).
    Kristeller, P. O.: Iter Italicum. A Finding List of Uncatalogued or Incompletely Catalogued Humanistic Manuscripts of the Renaissance in Italian and other Libraries. Vol. II (Italy). London / Leiden 1967, S. 397.
    Müller, J.-D.: Der siegreiche Fürst im Entwurf der Gelehrten. Zu den Anfängen eines höfischen Humanismus in Heidelberg. In: Buck, A. (Hg.): Höfischer Humanismus (Mitteilung der Kommission für Humanismusforschung 16). Weinheim 1989, S. 17-50, insb. 30 (Anm. 32).
    Müller, J.-D.: Naturkunde für den Hof. In: Müller, J.-D. (Hg.): Wissen für den Hof. Der spätmittelalterliche Verschriftungsprozeß am Beispiel Heidelberg im 15. Jahrhundert (Münstersche Mittelalter-Schriften 67). München 1994, S. 121-168, insb. 149 (Anm. 141).
    Müller, J.-D.: Sprecher-Ich und Schreiber-Ich. In: Müller, J.-D. (Hg.): Wissen für den Hof. Der spätmittelalterliche Verschriftungsprozeß am Beispiel Heidelberg im 15. Jahrhundert (Münstersche Mittelalter-Schriften 67). München 1994, S. 289-321, insb. 291, 299-307.
    Probst, V.: Petrus Antonius de Clapis (ca. 1440-1512). Ein italienischer Humanist im Dienste Friedrich des Siegreichen von der Pfalz (Veröffentlichungen des Historischen Instituts der Universität Mannheim 10). Paderborn u.a. 1989, S. 147-151.
    Stevenson, H.: Codices Palatini Latini Bibliothecae Vaticanae descripti praeside I. B. Cardinali Pitra. Tomus I. Rom 1886, S. 310-312.
    Studt, B. / Worstbrock, F. J.: Matthias von Kemnat. In: 2VL 6 (1987), Sp. 186-194. [Korr.] in 2VL 11 (2004), Sp. 981.
    Studt, B.: Fürstenhof und Geschichte. Legitimation durch Überlieferung (Norm und Struktur. Studien zum sozialen Wandel in Mittelalter und früher Neuzeit 2). Köln u.a. 1992, S. 24-27, 64, 321f., 338f. u. 423.

    Bearbeiter: fb. Version vom 27. 02. 2016 (MRFH). Permanent Link: mrfh.de/10890.